Update: Zuzahlung Eisenschrott

Neue Zahlen für den Schrottpreisindex online
Der Stahlschrott steht aktuell unter massivem Preisdruck. Ein kurzfristiges Ende des Preisverfalls ist nicht in Sicht. Dienstleistungsentgelte sind nicht mehr ausgeschlossen.

Der Schrottpreis ist in den vergangenen Monaten erheblich gefallen. In China produzierte Überkapazitäten überschwemmen die Märkte. Der Druck im Wettbewerb ist immens hoch, da China mehr Rohstahl produziert als die restliche Welt zusammen. Auch die deutsche Stahlundustrie meldet eine verbesserte Mengenentwicklung bei der Stahlproduktion im Vergleich zum Vorjahr. Dies führt zu dem aktuellen Preisverfall beim Stahl.
Parallel dazu geht der Schrottbedarf ebenfalls zurück, da Produzenten auf die günstigen Alternativen aus China, wie zBsp. Knüppel und Roheisen, zurückgreifen. In Folge dessen ist auch der Schrottpreis stark gefallen.

Bei weiterem Anhalten dieses Abwärtstrends müssen Schrotthandelsunternehmen eine Zuzahlung für Eisenschrott bzw. gesonderte Dienstleistungsentgelte in Erwägung ziehen.

Bitte klicken Sie auf die Grafik um die Daten zu vergrössern.