«Eine Weltneuheit an der Decke»

«Seit Jahrzehnten ist die Kiebler AG bekannt für robuste Landmaschinen und Kräne. Nun hat das Thurgauer Unternehmen in Gossau den grössten und modernsten Hängedrehkran der Welt" für die Solenthaler Recycling AG montiert.»

Der Hängedrehkran IK 250 ist als Weltneuheit jüngst an der weltweit führenden Recycling-Messe IFAT in München präsentiert worden und dort auf sehr grosses Interesse gestossen. Dass nun das erste Exemplar ausgerechnet bei der Gossauer Firma Solenthaler Recycling AG (Sorec) installiert worden ist, ist kein Zufall. Denn mit Solenthaler pflegt die Firma Kiebler aus Zihlschlacht schon seit Jahren eine enge Zusammenarbeit. So hatte Solenthaler bereits zwei Vorgängermodelle Kieblers installiert. Diese kommen nun nach gut zehn Jahren Betriebsdauer an ihr Lebensende. Kiebler-Geschäftsführer Daniel Stutz betont, dass Solenthaler während der ganzen Entwicklung des Krans ins Projekt involviert war und er die gute Zusammenarbeit mit Sorec-Chef Christoph Solenthaler und Produktionsleiter Rolf Brogle sehr schätze. «Es ist nicht selbstverständlich, dass sich eine Firma als Kunde eines Prototypen zur Verfügung stellt», sagt Stutz.

Lesen Sie mehr auf tagblatt.ch